Die Ausstellung entstand in den 1970iger Jahren mit dem Neubau der Ausbildungsanlagen für die Panzertruppen, was die Schaffung eines einfachen Ausstellungsplatzes ermöglichte. Mit ‚überzähligem‘ Beton gestalteten initiative Mitarbeiter und Architekten eine einfache Möglichkeit, die Exponate nach einem Facelifting in den Schulwerkstätten in Szene zu setzen.